Mapped @ Image Mapper

Translate

Donnerstag, 16. Januar 2014

Gummistiefelsocken inkl. Schnittmuster

Habe ich schon mal von unserer Gummistiefel-Gang erzählt?
Das klingt gerade gefährlicher und spektakulärer, als es wirklich ist. Meine Pharma-Freundinnen und ich freuen uns bloß über Regenwetter, denn das bedeutet Gummistiefelzeit! Und ich bezeichne uns einfach gern als Gang. You know, I didn't choose the thug life, the thug life chose me :p
Wir machen immer mal Scherze über ähnliche Kleidung. Eigentlich sind wir äußerlich recht unterschiedlich (im Gegensatz zu manchen Klon-Cliquen), aber hin und wieder haben alle eine schwarze Strumpfhose und den H&M Basic-Rock, oder eine ähnliche Hose an. Natürlich passiert das aus Versehen und ist ja auch nicht schlimm.
Wenn dann einer zufällig nicht das gleiche an hat, sagen wir immer, derjenige hätte nicht das Montags-Memo bekommen, bitte dieses oder jenes Kleidungsstück anzuziehen. Und folglich kann derjenige dann nicht mit uns am gleichen Tisch sitzen. So sind nun mal die Regeln.
Der letzte Teil stimmt natürlich nicht… Habt ihr Mean Girls/ Girls Club gesehen? Sehr empfehlenswert. Die Zitate sind recht vielseitig im Alltag anwendbar :p
Nun aber zurück zu den Gummistiefelsocken:
Eigentlich recht einfach, da Fleece so verzeihend ist.
Für die Hunter-Gummistiefel gibt es direkt Socken zu kaufen, aber da fass ich mir gern an den Kopf und frage mich, ob der Preis gerechtfertigt ist… Außerdem sind sie meiner Meinung nach nicht optimal von der Beinlänge.
Wenn man erstmal den Dreh raus hat, kann man ein Paar in einer Stunde nähen.
Wie lange man häkeln/stricken muss, kann ich nicht beurteilen. Da habe ich outsourcing betrieben, und die Häkelnadel in fähigere Hände abgegeben.

Man braucht:

Fleece (mind. 70 x 65 cm)
Nähmaschine, Jerseynadel 90, Garn, Schere, Stecknadeln

Ich habe festgestellt, dass mein Drucker sein eigenes Ding durchzieht, was Skalierung betrifft. Also unbedingt die 10 cm Linie beachten. (Als Anhaltspunkt: Beim Fußteil (letzte Seite) sollte der Abstand  0,9 cm vom Rand des Blattes zur äußeren Kante der schwarzen Linie messen.) Ich bin bereits in 2014 angekommen, aber das Schnittmuster ist noch von Oktober, also habe ich mal 2013 gelassen… Bitte nicht wundern.

Alle Schnittteile doppelt zuschneiden. Dabei die Sohle und den vorderen Zehenteil gespiegelt zuschneiden.
Fleece hat im Allgemeinen eine "rauere" Seite und eine glattere. Ich habe die flauschigere Seite für die Innenseite verwendet. Dadurch bleiben die Füße bestimmt besser warm.
Ich nähe irgendwie meistens mit dunklen Stoffen und die lassen sich ziemlich schlecht fotografieren. Also bitte nicht von den Farben ablenken lassen, das soll bloß die Methode verdeutlichen.

Bei den Socken wollte ich nämlich keine Nahtzugaben an den Füßen reiben lassen. Also werden die einfach direkt gesteppt. Ein Zickzackstich sollte dafür ganz gut funktionieren. Ich habe einen ähnlichen Stich verwendet, der zwischen dem Zick und dem Zack noch einen geraden Stich näht. Sieht ein bisschen aus wie Burgzinnen.
Einfach die Stoffe überlappend legen und steppen. Wenn die Rückseite nicht immer perfekt wird, macht das dem Fleece auch nicht viel.
Zu erst den Fußteil nähen.
Dann den Zehenteil anfügen.
Als nächstes die Sohle so anstecken, dass sie den Fußteil später umschließt.
 Genäht wird mit dem Nähfuß im Inneren der Socke.
Das wäre dann ein fertiger Fußteil.
Den Beinteil wie gezeigt nähen. Dabei so arbeiten, dass der Nähfuß wieder innen ist und der Beinteil sich langsam zu einer Rolle um den Nähfuß herum bildet.
Den Beinteil um den Fußteil stecken und oben krempeln, sodass genug einzusehen ist. Dann wieder den Nähfuß innen platzieren und eine Runder nähen.
Das war es für den ersten Teil. Die oberen Kanten kann man umschlagen oder roh lassen. Fleece franst nicht aus.
Wer gern auch Strick-/Häkelstulpen haben möchte, kann sich die Anleitung für Büschelmaschen ansehen.
Ich habe leider absolut null Ahnung vom Häkeln. Ich glaube Stäbchen bekomm ich hin. Also quasi Knoten oder so... Daher vertraue ich jetzt mal den weitergereichten Anweisungen: 16 cm Luftmaschen häkeln, mit einer Kettmasche zum Kreis schließen. 5 Reihen Büschelmaschen häkeln, anschließend 9 Reihen feste Maschen häkeln.

Die fertigen Häkelringe habe ich bloß noch an die Socken gesteckt und mit Zickzackstich festgesteppt.

Heute mal wieder bei RUMS dabei.

Kommentare:

  1. Super Idee die Stiefelsocken einfach selbst zu nähen! Ich finde die von Hunter auch unverschämt teuer....
    Und da gibt´s auch keinen so schönen Häkelrand;-)
    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  2. Sooo cool!!!
    Danke!
    Liebste Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal eine tolle Idee! Läd wirklich zum Nachmachen ein :-D
    Wie sieht es denn im Fleece mit Schweißfüßen aus? Da bekommen die Füße doch noch weniger Luft?!

    Lieben Gruß,
    Sumsel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sumsel,
      Also ich habe meine Socken schon einige Male über normalen Strümpfen jeweils tagsüber getragen und konnte nichts dergleichen bemerken. Wenn man sonst keine Probleme mit Schweißfüßen hat, wird man bestimmt auch so ganz gut klar kommen.
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  4. Klasse Idee♥ Danke für die Anleitung.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt fehlt also nur noch eine Karen, die euch den Regen rechtzeitig ansagt, oder? ;)
    Die Gummistiefel-Socken sehen wirklich super-professionell aus!
    LG Vera

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine Spitzenidee - muss ich mir wohl merken - mein Junior läuft am liebsten das ganze Jahr mit den Gummistiefeln herum - dann hat er bald keine kalten Zehen mehr!
    Echt SUPER!!!

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee!
    Darf man fragen, wo die Textiletiketten gemacht worden sind?

    Liebe Grüße
    Cati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hier: http://www.worldwidelabel.net habe die Seite gerade gar nicht wiedererkannt… aber der Service war echt gut und ich bin sehr zufrieden

      Löschen
  8. Dein Post ist zwar schon fast 2 Jahre alt, aber ich bin total begeistert von der Anleitung. Vielen Dank dafür, meine Füße haben sich sehr gefreut :-) Genäht habe ich die Stiefelsocken übrigens aus Loden - das hat wunderbar geklappt und hält schön warm.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare und beantworte sie auch gerne ;)
Bei gezielten Fragen, könnt ihr auch gern das Kontaktformluar benutzen, um eine Antwort zu erhalten.
Am "Frag Mich Freitag" beantworte ich auch theoretische Fragen zur Schnittgestaltung oder Problemen.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...