Mapped @ Image Mapper

Translate

Dienstag, 24. September 2013

Butternutsquash

Ich freue mich, dass jetzt offizieller Herbstanfang ist!
Schon einen guten Monat muss ich mich beim Lesen anderer Blogeinträge zurückhalten, wenn die Autoren sich gegen den nahenden Herbst versperrt und verzweifelt am schwindenden Sommer festgehalten haben.

Auch wenn der Sommer schön war, mag ich doch die kühleren, regnerischen Tage, die jetzt hoffentlich folgen. Endlich kann ich meine Gummistiefel wieder rausholen und bin dann immer ganz begeistert, wenn meine Freundinnen ihre auch angezogen haben. Wellies-Gang und so ;)
Zum Thema Gummistiefel habe ich auch gerade ein Projekt in Arbeit, aber dazu später im Herbst...

Es gibt nicht schöneres als Spät- und Altweibersommer in meinem Jahreszeitenbuch.
Endlich wieder mit Tüchern und Strickjacke rumrennen, aber hin und wieder noch die Ballerinas ausführen können.

Letztens wanderte beim Einkauf ein Butternusskürbis in den Korb, an dem ein Rezept hing, das von uns als hervorragend befunden wurde.
Ich bin kein Food Photographer, und Brei sieht selten ästhetisch aus, aber ein paar Bilder meines persönlichen Herbstbeginns teile ich trotzdem mit euch.
Rezept: Butternutsquash
Butternusskürbis
1/2 Becher Schmand/ Frischkäse
1-2 Knoblauchzehen (gepresst)
Schnittlauch, Rosmarin, Basilikum
Öl
Salz, Pfeffer, Gemüsebrühepulver
eventuell Zitronensaft

1. Kürbis halbieren, entkernen, eventuell einschneiden, mit Öl und der Brühe einpinseln.
2. Für 30-50 min in den Ofen (200 °C)
3. Weiches Kürbisfleisch aus der Schale kratzen, mit den übrigen Zutaten verrühren, eventuell wieder in der Kürbisschale anrichten.
Ich finde das Rezept super klasse. Erst heute habe ich das ganze leicht abgewandelt zu meinen Spaghetti gegeben und kann die Kombi auch nur empfehlen.

Nach einer Kürbishälfte habe ich dann aber auch erst mal genug von dem Gemüse für die nächsten zwei Wochen... Aber ein halber Kürbis ist ja auch nicht gerade wenig...

Kochen ist ja auch irgendwie kreativ, deswegen geht's mit dem Rezept heute zu creadienstag...

Habt ihr noch super Herbst-Rezepte?

Kommentare:

  1. Hallo Marie!

    Ich bin bezüglich Herbst ganz deiner Meinung. (Aber zugegebener Maßen fürchte ich mich regelrecht vor dem Winter, weil mir immer sooooo kalt ist, dass ich mir oft gar nicht mehr zu helfen weiß:(



    Ich war letztes Jahr ein halbes Jahr in Kapstadt auf Schüleraustausch, und da gehört Butternut zu JEDEM Sonntagsessen. Die machen das folgendermaßen: Kürbis schälen, in große Würfel schneiden, und in ein wenig Wasser weichdünsten. Danach etwas Butter erhitzen, etwas Zucker hinzufügen, eine Zimtstange dazu und dann die Kürbiswürfel drauf. Das Ganze noch ein bisschen "ziehen" lassen und dann ist's auch schon fertig. Ich muss zugeben, der süße Geschmack ist nicht jedermanns Sache (meiner schon) aber vielleicht magst du's ja mal probieren.


    Zuhause machen wir auch oft eine Kürbiscremsuppe. Dazu eignet sich die Butternuss sehr gut, weil die hat viel Fleisch und nur wenig Kerne.

    Einfach Kürbis und geschnittenen Zwiebel in Wasser weichkochen und mit dem Zauberstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer und ein wenig Schlag (=Sahne) abschmecken und servieren.



    Ich hab gar nicht gewusst, dass man mit Rezepten auch zum Creadienstag kann- dann könnt ich sicher das eine oder andere Mal was beitragen.



    Wie kann ich eigentlich dein Follower werden? Du bist mein einziger Follower, deshalb würde ich dich auch gern "stalken", weil ich ja sowieso regelmäßig vorbeischaue.



    Liebe Grüße

    Mounia
    meinsuesskram.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  2. Weil ich nur den Post heute morgen auf Bloglovin ganz oben gesehen habe, hab ich jetzt einen solchen Kürbis gekauft, als er mich im Laden anlächelte. Weil aber leider gerade weder Schmand noch Frischkäse im Haus ist gibts das ganze wohl erst morgen. Bin sehr gespannt wie es schmeckt. Die Sorte Kürbis hatte ich noch nie :D

    Ich mag den Übergang zwischen Sommer und Herbst sehr, weil er A Zwetschgen und B Kürbisse mitbringt :D
    Gruß
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Mounia,
    Eigentlich wollte ich beim heutigen Creadienstag passen, aber dann dachte ich mir, dass Kochen für viele auch was mit Kreativität zu tun hat ;)


    Deine anderen Kürbisrezepte klingen auch sehr lecker und werde ich demnächst vielleicht mal ausprobieren.


    Follower werden kannst du, in dem du bei mir links unter den Kategorien, unterhalb des Facebookbildchens auf "Mitglied dieser Seite werden" klicken. Du bist ja auch bei Blogspot, also hast du auch ein Google Konto. Wenn du eingeloggt bist, kannst du auf (mehr:) Blogger(-Dashboard) gehen und dann kannst du dort deine verfolgten Blogs in der Leseliste sehen. Dort könntest du auch einfach den Link eines Blog hinzufügen. Ist das gleiche, wie Mitglied werden.
    Schau vielleicht auch mal auf Blogzug vorbei ;)


    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Hihi :) freut mich

    Zwetschgenkuchen finde ich auch ganz prima ;)

    Ich bin gerade ehrlich gesagt auch schon begeistert, dass es schon gefüllte Lebkuchen zu kaufen gibt :)

    AntwortenLöschen
  5. Butternußkürbis eignet sich auch prima für Gratin. So zubereiten wie Kartoffelgratin (hab ich leider nicht im Kopf, das weiß auch nur mein französisches Kochbuch), dazu gebratener Fisch und ein paar Salzkartoffeln - sehr lecker!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare und beantworte sie auch gerne ;)
Bei gezielten Fragen, könnt ihr auch gern das Kontaktformluar benutzen, um eine Antwort zu erhalten.
Am "Frag Mich Freitag" beantworte ich auch theoretische Fragen zur Schnittgestaltung oder Problemen.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...