Mapped @ Image Mapper

Translate

Samstag, 6. Juli 2013

Refashion Inspiration

Beim H&M Sale hatte ich ja letztens zugeschlagen und ein paar Teile gefunden, die ich irgendwie weiterverarbeiten möchte.
Ich bin mir noch nicht ganz sicher, was ich mit dem weißen Kleidchen anfangen soll.
Deshalb dachte ich mir, ich zeige mal, woran ich generell so denke, wenn ich mir Sachen irgendwie abändern möchte... Und wie ich heran gehen würde.

Obacht! Jetzt kommen super Bildbearbeitungs-Fähigkeiten *skills* ;)

Quellen: Kleid Ripsband Stoff Schleife
Einen 10-15 cm breiten Streifen in passender Länge zuschneiden.
Vom Saum 6 cm entfernt den Rock zerschneiden.
Den kontrastierenden Stoffstreifen einfügen.
Aus dem Ripsband einen Gürtel mit Schleife machen.

Quellen: Kleid Rüsche Schleife Satinband
 Aus passendem Stoff ein circa 40 x 15 cm Rechteck ausschneiden und mit Schrägband oder aber Stofffarbe einen kontrastierenden Rand schaffen.
Das Rechteck in der Mitte der Länge nach raffen und an das Kleid nähen.
Das Satinband (circa 120 cm) mittig oben auf die Rüsche ans Kleid nähen und zur Schleife binden.

Quellen: Kleid Ripsband Chiffon
Aus schwarzem Jersey einen Kragen zuschneiden und an den Ausschnitt nähen.
 Aus schwarzem Chiffon einen Hi-Lo Rock zuschneiden und unter Dehnen des Kleids etwas oberhalb der Taillennaht annähen.
Anschließend mit dehnbarem Ripsband die Stoffkante überdecken.
Wenn das Ripsband nicht dehnbar genug ist, kann man das Kleid nicht mehr über den Kopf ziehen. Dann hilft vielleicht ein Taillengürtel.
Quellen: Kleid Bluse Spitze Ripsband
Schnittmuster vom Oberteil abnehmen, aus elastischer Spitze zuschneiden und nähen.
Über das Kleid ziehen und mit dem elastischen Ripsband an der Taille die Stoffkante maskieren.

(Dies ist kein gesponserter Post, wobei ich mich dagegen nicht verwehren würde, sollte ein Angebot ins Mri-Häuschen flattern ;) Die Bilder dienen nur der Darstellung und die Artikel sind nicht unbedingt zu 100% geeignet, diese Ideen auch umzusetzen.)

Im Moment tendiere ich sehr zur letzten Variante, wobei es bestimmt nicht einfach wird, eine schöne - und günstige- elastische Spitze zu finden...

Habt ihr noch weitere Ideen?

Kommentare:

  1. Hallo,
    Na an Ideen mangelt es ja nicht. Ich finde das erste und das letzte Bild am schönsten.
    Für den Spitzenstoff kannst du ja mal nach einem günstigen, großen Spitzenoberteil schauen, gabs auch bei H und M. Das würde doch eigentlich gehen oder??
    Nun bin ich mal gespannt was du aus deinen Errungenschaften machst.
    Ein schönes Wochenende
    MfG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Spitzentop von H&M ist eine fantastische Idee! Da muss ich mal die Augen offen halten :)

      Löschen
  2. Moin,
    ja wie geil ist das denn, wie geht denn sowas. Genial. Gefallen tut mir vorallem das Letzte, wow. Das erste ist aber auch nicht schlecht, schön frisch. Das mit dem Kragen ist sehr schick irgendwie. Tolle Ideen, bin gespannt, was es nu wird.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn es dir gefällt :) Dann werde ich vielleicht in Zukunft häufiger so etwas mal machen.

      Löschen
  3. Oh, ich würde mich für die grüne oder schwarze Variante entscheiden... oder doch die ganz weiße? Qual der Wahl! Aber tolle Ideen hast Du auf jeden Fall genug ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  4. Die grüne und die schwarze Variante ist super. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen gekaufte Sachen noch mal zu peppen und du hast gleich so viele Ideen :D

    AntwortenLöschen
  5. Du kommst auf Ideen :)
    Hut ab, wenn du das umsetzen kannst- ich wünsch dir jedenfalls viel Glück und Spaß dabei.
    Ganz liebe Grüße
    Buinina

    AntwortenLöschen
  6. Wow, Marie, das hast Du jetzt alles mit nem Bildbearbeitungsprogramm simuliert, ja? Großartig. Echt.
    Was die Umsetzung des Projektes in die Realität betrifft, so finde ich persönlich Varianten eins und drei am schönsten, und "besondersten".
    Elastische Spitze findet man übrigens gut auf dem holländischen Stoffmarkt! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich unbedingt mal die Augen offenhalten :)

      Löschen
  7. Hallo Marie,
    ich schau mir deinen Blog jetzt schon ne Weile ganz regelmäßig an und jetzt musste ich einfach mal was schreiben:)
    Ich finde die erste Variante am schönsten, gerade für den Sommer find ich sie super!
    Schon leicht und eine total fröhliche Farbe.

    Jetzt hoffe ich naturlich du nimmst diese Variante damit ich das Ergebniss bestaunen kann;)
    Ich wünschte ich wäre auch so krativ!
    Ich habe bei sowas immer die Sorge, dass es am Ende nicht so aussieht wie ich es mir vorgestellt habe.

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena :)
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Im Moment habe ich noch nicht den richtigen Stoff für die erste Variante. Vielleicht hebe ich mir die Idee auch für ein Kleid auf, dass mir zu kurz ist... mal sehen ;)

      Löschen
  8. das is ja mal echte ne geniale idee, wenn ich da früher drauf gekommen wäre. hab auch überlegt mir das kleid zu kaufen aber mir wars dann doch zu langweilig :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare und beantworte sie auch gerne ;)
Bei gezielten Fragen, könnt ihr auch gern das Kontaktformluar benutzen, um eine Antwort zu erhalten.
Am "Frag Mich Freitag" beantworte ich auch theoretische Fragen zur Schnittgestaltung oder Problemen.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...