Mapped @ Image Mapper

Translate

Montag, 1. Juli 2013

Getrödelt, gefunden, gefreut: Meine erste Flohmarktbeute

Am 15. Juni war bei uns endlich wieder Flohmarkt...
Ich liebe Sperrmüll (aus den richtigen Wohngegenden) und bei Kleiderkreisel bin ich auch schon länger.
Trotzdem bin ich bisher noch nicht auf Flohmärkten wirklich fündig geworden.

Das liegt wohl zum einen daran, dass die Verkäufer häufig überzogene Preisvorstellungen haben und zum anderen, dass ich so ein Geizkragen sein kann ;)

Nur weil der Flohmarkt als "Antik- und Trödelmarkt" betitelt ist, heißt das ja wohl nicht, dass man einen -wenn auch schönen- klapprigen Stuhl für 80 € verkaufen kann.
Mir ist schon klar, dass man handeln sollte, aber manchmal muss man damit ja gar nicht erst anfangen.

Ich sehe zum Beispiel einen hübschen Sessel (definitiv restaurierungsbedürftig) und denke mir "Naja, 10-15 € kannste dafür schon geben". Dann frage ich nach dem Preis und werde mit "150 € !" abgeschreckt. Da braucht man ja gar nicht versuchen, sich irgendwie zu einigen...

Nun bin ich aber endlich fündig geworden :)

Gefunden: 
Emaille Lampe mit Fassung und Glühbirne :) 
Nichts besonderes, aber endlich eine Lampe für das Arbeitszimmer, das nun seit mehr als einem Jahr mit seiner wandfarbenbesprenkelten Leninlampe nicht wirklich glänzen konnte... Die Glühbirne wurde natürlich sofort durch eine Energiesparlampe ersetzt.

Grau melierter, dünner Mantel
Der wird in kürze eine Nummer kleiner und zu einem Blazer gemacht. 
Kleidung auf dem Flohmarkt zu kaufen ist vielleicht etwas komisch, aber ich habe nach Abnutzung und dergleichen geschaut. Nach einer (Hand)Wäsche wird das gute Stück ganz anstandslos zu tragen sein.

Das "Gewürzregal" habe ich eigentlich aus der Facebook Flohmarktgruppe unserer Stadt.
Aber getrödelt, ist getrödelt ;)
Habe mich riesig gefreut, als ich es in Empfang genommen habe, weil es wie die Tropffläschchenständer aus unserem Labor aussieht. In den Semesterferien (juchuu, dieses Jahr soll es welche für mich geben!) werde ich es mal abschmirgeln und weiß streichen. Anschließend wird das Tropffläschchen-/Gewürzregal ein neues Leben als Nagellackunterkunft beginnen.

Hosenträger & Gürtel 
Die Hosenträger sind so süß mit ihren weiß-schwarzen Pünktchen. Das Gummiband werde ich wohl mal für ein Kinderröckchen verwenden. Und die Hosenclips (insgesamt 4 Stück) kann ich sicherlich auch mal gebrauchen, denn für den einen Euro, den ich bezahlt habe, finde ich die sicherlich nicht im Nähladen.
Der blaue Gürtel fühlt sich an wie ein Gummistiefel, ist aber trotzdem ganz hübsch...
Der dunkelgrüne Gürtel ist aus Wildlederimitat und hat eine silberne Schnalle.
Ich habe mich ziemlich über beide gefreut, weil ich solche schmalen Gürtel ganz gerne auf Taille ziehe. Und für je 1 € kann man die ja mal einpacken ;)

Nach meinem erfolgreichen Streifzug über den Flohmarkt bin ich noch zum H&M Sale gegangen...

Ich versuche auch bei den billigen Klamotten immer auf Qualität zu achten. Schließlich will ich nicht wie 12 € aussehen... Sagt mir bitte Bescheid, falls das irgendwann mal der Fall sein sollte.

Ein einfaches Tshirt, bei dem ich eventuell den Rückenteil durch Chiffon ersetzen möchte.

War zwar nur in Größe L zu haben, aber ich kaufe häufiger im Sale Sachen, die zu groß sind. Kleiner kann ich sie immer machen...

Die Armausschnitte sind riesig und nicht versäubert . Normalerweise zieht man da wohl ein Tubetop oder Bustier drunter, aber ich werde einfach die Seiten enger nähen.

Der Stoff ist traaaaumhaft weich und dünn. Mal sehen, ob ich es kürze oder noch irgendwas drannähe.

Einfach ein süßes Kleid, das leicht individualisiert werden kann.

Schlagt ihr auch immer beim Sale zu und holt euch auch mal Sachen, die 3 Nummern zu groß sind, um dann etwas eigenes daraus zu machen?

Und jetzt ab zu getrödelt, gefreut, gefunden damit ;)

Kommentare:

  1. Ui, das Gewürzregal ist ja schön! Kann ich mir sehr gut als Nagellackunterkunft vorstellen. Und wenn du es weiss streichst wird es wohl mit den unterschiedlichen Lacken sehr toll aussehen!
    Ja, es gibt wirklich komische Flohmarkthändler, umso schöner wenn man dann jemanden findet, der die eigene Meinung teilt, dass er nunmal Trödel und keine Goldbarren verkauft.
    Und das mit dem Zu-grosse-Sachen-im-Sale-Kaufen hab ich auch lange gemacht. Inzwischen nicht mehr. Ich hab einfach so viel Zeug, ich näh sehr gerne, aber hasse ändern, vor allem ist es dann doch meist schwieriger als gedacht. Daher habe ich mir inzwischen auferlegt, wenn es mir in der Umkleidekabine nicht passt, kauf ich es nicht. Tut manchmal weh, aber es erspart mir viel Arbeit und Geld (weil man manche Sachen dann eben doch nicht so hinbekommt wie geplant).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geb ich dir Recht ;) Manchmal lohnt es sich nicht, auch wenn das Teil noch so sehr lockt. Aber noch bin ich ungelehrig und türme meinen "muss ich bald mal nähen" Stapel höher und höher :)

      Löschen
  2. Wooow so günstig alles! Und schön ist es auch noch, super!
    Mir geht es bei Flohmärkten wie dir (wobei ich wohl selbst der allerschlimmste Flohmarktverkäufer wäre - ich kann mich nicht trennen und würde bestimmt unverschämte Preise verlangen), außerdem bin ich ein bisschen heikel, was die Vorbesitzer angeht. Bei vielen Dingen, gerade bei TExtilien kann ich selbst nach einer gründlichen Reinigung nicht aufhören, mir auszumalen wer das zuvor alles hatte... (weiter will ich das jetzt gar nicht ausführen).

    Das mit dem Rückenteil-ersetzen habe ich auch lange schon vor - seit ich es bei C&C mal gesehen habe ;)

    Viel Spaß beim Umnähen, Anmalen, Abändern, Tragen,...!
    LG Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tihi, ich wär bestimmt keinen Deut besser ^^ Der Geizkragen in mir will natürlich wenig selbst bezahlen, aber viel einnehmen ^^ Noch bin ich bei getauschter/ fremder Kleidung noch ganz schmerzfrei. Aber da braucht nur mal ein Negativerlebnis kommen, dann ändert sich das bestimmt ganz schnell...

      Die Idee mit dem Chiffonrückenteil hatte ich schon vor C&C, und hab mich tierisch gefreut, als ich die Anleitung gesehen habe. Leider fand ich die nicht wirklich einfach... mal sehen, ob ich das schaffe oder mir etwas anderes einfallen lassen muss...
      LG Marie

      Löschen
    2. Ja, Liz (heißt sie so?) hat wohl ihren eigenen Näh-Stil, ich habe mir schon öfter mal gedacht, dass ich das anders machen würde. Aber die Ergebnisse sind immer sehr schön!
      Ich bin gespannt, was dir einfällt mit dem Shirt, ich hoffe ich setze es auch noch um: Noch fehlt das passende Shirt und irgendwie habe ich Hemmungen irgendwo den gesamten Rücken herauszutrennen - was mache ich denn mit dem übrigen Stoff ;) ?
      LG :)

      Löschen
  3. Huii die Idee mit dem Nagellack-Regal find ich super genial! Ich besitze selber zwar nur drei vier Fläschchen, aber wenn jemand eine ordentliche Sammlung hat sieht das sicher fantastisch aus!

    AntwortenLöschen
  4. Also das Nagellackregal finde ich eine tolle Idee - nicht dass ich mehr als 2 Fläschchen besitzen würde, aber das macht ja nichts :)

    Ja, der Flohmarkt und die überteuerten Preise sind echt eine Sache für sich. Mir wollte mal jemand einen Schirmständer ganz gönnerhaft für 35 € überlassen - der zerfiel allerdings schon vor Rost wenn man ihn nur anhob. Aber Hauptsache aus den 50ern - Püh! Nicht mit uns! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, sehr gönnerhaft ^^Am schönsten ist es dann noch, wenn die Verkäufer grillig mit dem Kopf schütteln und meinen, dass die Teile ihren Preis wirklich wert seien, und was man denn für Vorstellungen hätte ^^

      Löschen
  5. Hallo Marie :)

    also die Sache mit den Preisen auf manchen Flohmärkten bzw. bei manchen "Händlern" kann ich nachvollziehen. So mancher ist auch nicht wirklich bereit von seinen hohen Vorstellungen irgendwie abzurücken :(

    Von Deiner Ausbeute gefällt mir das kleine Regal am besten - könnte ich mir auch vorstellen :)

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn,
      Tzjaja, so ist das leider mit den Händlern. Dafür freut man sich aber umso mehr, wenn man an einen netten Händler gerät und ein Schnäppchen machen kann ;)

      Löschen
  6. Die Idee mit dem Gewürzregal hatte ich auch schon - bzw. eigentlich habe ich die Idee bei Pinterest geklaut. ^^ Beim Flohmarkt habe ich ein altes Gewürzregal günstig für 2 € geschossen und dann weiß gestrichen. Jetzt hängt es bei uns im Bad und beherbergt kleinere Fläschchen, Make-Up, Haarspangen etc. :-)

    Dein Blog ist echt schön, du hast ein tolles Händchen für DIY-Projekte. Deswegen folge ich dir jetzt auch! :-)

    LG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare und beantworte sie auch gerne ;)
Bei gezielten Fragen, könnt ihr auch gern das Kontaktformluar benutzen, um eine Antwort zu erhalten.
Am "Frag Mich Freitag" beantworte ich auch theoretische Fragen zur Schnittgestaltung oder Problemen.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...