Chiffonbluse nach Schemaschnitt (als Bikini Überzieher)

08:00 Marie 8 Comments

Letzten Sonntag haben wir die alljährliche Bootstour endlich machen können, nachdem Wetter und Saalespiegel zuvor nicht mitgespielt hatten.

Um nicht den ganzen Tag in der prallen Sonne sitzen zu müssen, habe ich mich noch schnell nach einem dünnen Überzieher umgesehen und bin dann irgendwie dazu gekommen, mir einfach eine Bluse zu nähen.

Den Stoff hatte ich noch von einem Tuch übrig und der hat gerade so gereicht... 5 cm mehr wären auch echt prima gewesen, aber naja, es passt...

Mit einem Tubetop oder Tanktop drunter finde ich die Bluse sogar recht stadttauglich.

Der Schnitt der Bluse orientiert sich am (Maxi)Kleid nach Schemaschnitt von letzter Woche, hat aber eine leicht abgewandelte Schulterpartie und französische Nähte, weshalb es minimal länger dauert. Mit 1-1,5 h ist man hier gut dabei. Vielleicht 2 h, wenn man sich große Mühe geben möchte ;) Ich habe einen Rollsaumfuß verwendet, der mindestens 1 h Arbeit spart. Holt euch auch so einen! Prima Teilchen...

Man braucht:


Chiffon (ungefähr Hüftumfang x gewünschte Länge)
Nähmaschine, 70er Nadel, Garn, Schere, Rollsaumfuß,
regulären Fuß, Stecknadeln, Bügeleisen

Mein Stoff hat gerade so gereicht und ist an der Hüfte etwas knapp, weshalb sich beim Tragen eine Art Bund bildet, worüber der restliche Stoff drüber fällt. Da ich nur so viel Stoff übrig hatte, macht mir das jetzt nicht so viel aus. Könnte ich es noch mal machen, würde ich mehr Spielraum an der Hüfte einrechnen und vielleicht sogar ein Minikleid daraus machen.
Rechteck ausbreiten. Die breite Seite ist später der Umfang der Bluse. Mit dem Rollsaumfuß eine Lange Seite, sowie die beiden kurzen Seiten säumen. (Das ist wirklich in 5 Minuten erledigt, weil man nicht die gesamte Länge umbügeln muss).
Nun rechts auf rechts zur Hälfte falten und ganz nah an dem eben genähten Rollsaum entlang nähen. Dabei 20-30 cm für den Halsausschnitt offen lassen.
Anschließend die eben genähte Mittelnaht mittig legen und links und rechts am entstandenen Stoffbruch Armschlitze einschneiden. (Circa 25-35 cm, oder wie man es braucht...)
Mit dem Rollsaumfuß die Armausschnitt säumen. Am Ende des Einschnittes langsam weiter nähen und  dann die andere Seite des Ärmel hinauf nähen.
Dann die Schultern mit einer französischen Naht schließen.
Bisher ist alles so, wie bei dem (Maxi)Kleid nach Schemaschnitt- nur kürzer.

Nun wird es etwas komplizierter, ich hoffe es ist trotzdem verständlich.
Die Bluse normal hinlegen. Die Ärmel vom Ausschnitt her umschlagen (in meinem Fall 5,5 cm). Dann liegt die falsche Seite mit dem Blick nach oben und die Schulternähte liegen auf einander. 

Um Symmetrie zu erreichen, habe ich jeweils von beiden Seiten den Abstand zum Ärmelsaum und zur künftigen Naht abgemessen. Dann einfach (vorne & hinten) mit gerader Naht entlang der Markierung nähen. Ich habe von der Schulternaht 7 cm nach vorn und nach hinten genäht.
Danach nur noch die zugenähte Partie Richtung Schulter nach innen zurück klappen. Wer mag, kann das noch mit ein paar Stichen fixieren. (Ich habe das nicht gemacht.)
Um ein gutes Maß zu erhalten, habe ich meine Bluse zu erst angezogen und eine Seite mit Stecknadeln fixiert und genäht. Für die andere Seite habe ich mich wie oben beschrieben an dieser Musterseite orientiert.

Hier dürfte deutlicher zu sehen sein, wie die Ärmel sitzen...

Wenn man mehr Stoff zur Verfügung hat, kann man natürlich auch die vordere Mittelnaht weglassen und dafür Seitennähte machen.

Die Bootstour hat das Blüschen gut überstanden, Sonnenbrand habe ich auch nicht bekommen ;) Allerdings haben die Pharmazeuten auch gecremt wie die Weltmeister ;)

Ab zu RUMS...

Kommentare:

  1. Aaaah, genau soetwas steht bei mir auch an - vielen Danke, das hilft mir sehr weiter :)

    AntwortenLöschen
  2. Eine super Idee. Und das Blüschen finde ich wirklich alltagstauglich. Schön :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Bluse ist toll, danke für die Anleitung. Jetzt trau ich mich hoffentlich endlich auch mal diesen Stoff zu vernähen.
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Das Top ist sehr schön! Schaut super an dir aus! Danke dir für die Anleitung!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  5. supertoll geworden !!!! vielleicht wage ich mich da auch mal ran .... sieht richtig schön luftig aus !!
    LG Jumanojo

    AntwortenLöschen
  6. Hallo! Also das sieht richtig super aus. Gar nicht wie selbst genäht, eher wie gekauft. Wirklich schön!

    Liebe Grüße, Kati

    AntwortenLöschen
  7. Sieht wirklich schön aus und steht dir auch total gut!
    LG,Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die Bluse ist voll toll. Vielen Dank für dieses Tutorial, ich traue mich immernoch nicht richtig Klamotten zu nähen. Wieso habe ich auch mit einer Hose angefangen? :D :D Irgendwann traue ich mich auch. ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare und beantworte sie auch gerne ;)
Bei gezielten Fragen, könnt ihr auch gern das Kontaktformluar benutzen, um eine Antwort zu erhalten.
Am "Frag Mich Freitag" beantworte ich auch theoretische Fragen zur Schnittgestaltung oder Problemen.