Mapped @ Image Mapper

Translate

Donnerstag, 20. Juni 2013

Lederakzente, um Farbpatzer zu vertuschen

Es gab da mal eine hübsche, flatterige Bluse, die mein geiziges Herz ganz glücklich gemacht hat. Dann dachte ich mir "hey, so ein paar aufgestempelte, stilisierte Chamäleons wären cool" (weil Chamäleons cool sind!). Darauf folgte "Au weia, ist das schlecht, ein goldener Colour-block-Streifen am Saum wäre besser". Und das war auch so.
Bis der ganze Spaß trocken war und ich bemerkte, dass ich vor lauter "ich muss den richtigen Goldfarbton finden" in der falschen Abteilung zur Farbe gegriffen hatte und fortan mit Acrylfarbe und nicht Stofffarbe leben musste.
Passé war das flatterige Blüschen. Stattdessen konnte ich es nahezu hinstellen. Und das allerbeste? Die Stempel hat man immer noch durchgesehen!

Also ein rundum FAIL.


Die Bluse musste ich kürzen und neu säumen, aber an der Tasche illerten die Chamäleons immer noch hervor. Also dachte ich mir, ein Lederakzent würde das nett überdecken...

Dauert circa 15 Minuten, ohne Trockenzeit.

Man braucht:


Lederrest
Stift, Schere, evtl Lineal
Stoffkleber

So sah meine verkorkste Bluse vorher aus:


Zu erst habe ich mit einem Reststück Papier eine Schablone gebastelt.


Um keinen ungleichmäßigen Rand zu erhalten, habe ich mich entschieden, das Leder einfach zu falten.
Ausschneiden und aufkleben.


Und hinterher ist es hoffentlich besser und tragbarer...
Da es ganz allein für mich ist, ab damit zu RUMS.

1 Kommentar:

  1. Es super tolle Idee :)
    Finde deinen Blog wirklich toll :) bin auch gleich Leser geworden :)

    lg und wünsch dir noch einen schönen Tag

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare und beantworte sie auch gerne ;)
Bei gezielten Fragen, könnt ihr auch gern das Kontaktformluar benutzen, um eine Antwort zu erhalten.
Am "Frag Mich Freitag" beantworte ich auch theoretische Fragen zur Schnittgestaltung oder Problemen.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...