Union Jack Kissen

08:00 Marie 5 Comments

Geburtstage kommen immer so furchtbar plötzlich. Ist ja nicht so, dass alle einen Kalender hätten und man das Datum schon Wochen vorher sehen würde...
Zumindest war diese Geburtstagsfeier recht kurzfristig als solche deklariert worden, und plötzlich muss man sich ein Geschenk aus den Fingern saugen.
Die zu beschenkende mag Großbritannien ganz gern und deshalb fiel die Entscheidung zum Schluss auf ein paar Kissen mit der Nationalflagge drauf.

Als Inspiration dienten folgende Bilder von Pinterest:

Union Jack Kissen mit Spitze via Momo
thegunnysack via Jamie 
via decor8blog

Und das Resultat waren diese zwei Kissen:


Die Kissen brauchen etwas mehr Zeit, als andere Projekte, weil man die Streifen halbwegs ordentlich ausrichten muss.
Ich würde sagen pro Kissen ca 1,5-2 h.

Man braucht:

Stoff (circa 2,5 mal so breit wie das Kissen; das graue Kissen ist ca 60 x 40 cm groß -> 60 x 100 cm )
Stoffbänder, Häkelborte (für das graue Kissen habe ich 2,3 m Band gebraucht)
3 Knöpfe
Nähmaschine, Bügeleisen, Nadeln, Garn, Schere, Stecknadeln


Ich mag meine Kissen gut gefüllt. Deshalb schneide ich meine Stoffteile in der Größe des Kissens ohne Nahtzugabe aus. Ein Stoffteil war also 60 x 40 cm und das andere 60 x 60 cm groß.
Zu erst die oberen Kanten umbügeln und nähen.
Mein Stoff war furchtbar dünn und fließend. Nachdem ich bestimmt 3 h dagegen angekämpft habe und insgesamt circa 2 m Naht auftrennen musste, habe ich klein beigegeben und Vliesofix aufgebügelt. Danach ging es sehr viel schneller!


Meine Borte war in der Mitte etwas lockerer gewebt. Es bot sich also für die schmalen, diagonalen Streifen an, die Borte in der Mitte zu teilen. Damit sich nichts ausfranst, habe ich vorher mit Fray Check die Mitte bestrichen, kurz antrocknen lassen und dann zerschnitten.


Kurz die Bänder in den passenden Größen zuschneiden. 


Die diagonalen Streifen durch Bügeln halbieren.


Und dann die Häkelborte auf die Bänder steppen. Bei den breiten Streifen habe ich einen Zickzackstich verwendet. Die schmalen wurden bloß gerade genäht.


Die Eckpunkte und die Mitte markieren, die Streifen auflegen und feststeppen. Zu erst die diagonalen, dann den querverlaufenden Streifen und zum Schluss den vertikalen Streifen.


Dann die Knopflöcher nähen. Den überschüssigen Stoff umklappen und anschließend die Rückseite darüber legen und feststecken.


Einmal am Rand entlang nähen, Ecken abschneiden und Kanten versäubern.
Wenden und Knöpfe annähen.

Nun nochmal ohne Erläuterungen für das kleinere Kissen:


 Dieses Projekt und noch mehr gibt es auf creadienstag



Kommentare:

  1. Eine fantastische Geschenkidee und super umgesetzt! Die Kissen würde ich mir auch sofort aufs Sofa setzen :-)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
  2. Ui, deine Kissen gefallen mir sehr gut! Besonders schön umgesetzt hast du das blau/rot/weiße Kissen.

    Ich habe heute übrigens auch ein Geschenk mit Nationalflagge genäht - was für ein Zufall ;-)

    LG,
    Verena

    AntwortenLöschen
  3. die sehen super aus ... würden meinem Sofa auch stehen :-)
    LG, Jumanojo

    AntwortenLöschen
  4. Ich wollte mir auch schon länger mal ein Union-Jack-Kissen nähen. So ist das ja wirklich keine Hexerei. Danke für's zeigen. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Die Kissen sind so toll! Danke dir für die super Anleitung!!!
    Muss ich mir sofort merken, möchte ich auf jeden Fall auch mal machen - allerdings gebe ich die dann nicht her! ;)

    LG Mary

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare und beantworte sie auch gerne ;)
Bei gezielten Fragen, könnt ihr auch gern das Kontaktformluar benutzen, um eine Antwort zu erhalten.
Am "Frag Mich Freitag" beantworte ich auch theoretische Fragen zur Schnittgestaltung oder Problemen.