Die Kleine Gang im Wunderland

07:30 Marie 4 Comments

Ich weiß gerade nicht, ob ich unsere Gruppendynamik schon mal thematisiert hatte...
Bei Pinterest hatte ich mal so einen relatable teenager post gesehen: "We're more than friends, we're like a really small gang"...
Und weil ich die Mutter aller guter Spitznamen bin, habe ich dafür gesorgt, dass die Bezeichnung sich durchsetzt.
Mittlerweile gab es auch schon stilechte Gang-Tattoos (zum Aufkleben natürlich) vom Bärchen der Gang...

Genug der Insideranspielungen; weiter im Text und anlässlich der Faschingszeit mal wieder mit Kostümen.
Es dürfte bekannt sein, dass wir die Motto-WG-Partys gebührend zelebrieren... Die Kostüme der letzten Jahre könnt ihr unter den tags Urwaldvolk bzw Götter des Olymp finden, oder einfach bei der Übersicht auf der Kostümseite sehen. Natürlich immer inklusive Anleitungen, DIE lustigerweise auch tatsächlich schon genutzt wurden! hah! Rein zufällig war das Motto der Mediziner zum diesjährigen Ball "Herkules- Halbgott in weiß" oder "Unilymp Jena- die 12 Herkulesaufgabe bis zum Halbgott in weiß". Da saß also ein Kleine Gang Mitglied im Publikum und dachte sich so "Mensch, irgendwie, sehen die Kostüme auf der Bühne aber vertraut aus!"... Beim Plausch nach dem Programm stellte sich dann heraus, dass die griechischen Roben tatsächlich nach meinen Anleitungen entstanden waren! *fame*  ;)

Das Motto der Semesteranfangsparty im April letzten Jahres war Zauberhafter Märchenwald.
Nach reiflicher Überlegung, vielen Googlebefragungen und der Erkenntnis, dass es ein Märchen namens "Von dem Mäuschen, Vögelchen und der Bratwurst" gibt, haben wir uns für Alice im Wunderland entschieden. Wobei die Bratwurstgeschichte echt immer wieder Thema war. Wieso auch nicht?! Thüüü-üüüü-üüü-üüüüüüüringen!
Meine Anweisungen an die Teilnehmer: Eigene Ideen oder inspiriert durch Filmvorlagen, alles ist erlaubt, Hauptsache kreativ. 

Deshalb seht ihr hier eine Zeichentrick-inspirierte Alice, eine zumindest farblich Tim Burton- inspirierte Grinsekatze und einen zusammengewürfelten, aber dennoch erkennbaren Rest.
Die Kostüme wurden hauptsächlich von jedem selbst gefertigt, nur ab und an habe ich ein bisschen genäht...
Die Fotos sind mal wieder unter grandiosen Lichtbedingungen und nach der Feierei entstanden, weshalb ich mich schämen müsste könnte, aber als Inspiration taugen sie allemal! 

Über die nächsten Tage verkleckert wird es also Anleitungen zu folgenden Kostümen geben:

Um Enttäuschungen vorzubeugen: Bei einigen Kostümen wurden Second-Hand-Klamotten verändert. Es ist also nicht alles von Grund auf selbst genäht. Irgendwo sollte man an die Verhältnismäßigkeit von Aufwand und Nutzen denken... Das macht die Anleitungen natürlich etwas attraktiver für die Nähfaulen ;)

Huch, Creadienstag nehm' ich auch mal wieder mit...

Kommentare:

  1. Klasse. Wirklich super und es muss ja wirklich nicht immer alles genäht sein. Beim Kartenmenschen musste ich zwar zweimal hinschauen was es sein sollte.Zu dieser Truppe passen doch auch die Lichtbedingungen super^^
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über alle Kommentare und beantworte sie auch gerne ;)
Bei gezielten Fragen, könnt ihr auch gern das Kontaktformluar benutzen, um eine Antwort zu erhalten.
Am "Frag Mich Freitag" beantworte ich auch theoretische Fragen zur Schnittgestaltung oder Problemen.